Port Lamar

[[Kategorie:Balamar]],
Überarb|unfertig|Grom
Stadt
|Name=Port Lamar
|Wappen=[[Bild:Port_Lamar.png|200px|center]]
|Einwohner=34.000
|Verteilung=• 70% Menschen<br> • 8% Elfen<br> • 20% Zwerge<br> • 2% Sonstige
|Regent=Stadthalter des Königs
|Regierung= Rat aus dem Vorsteher der örtlichen Handelsgilde, dem Admiral der königlichen Flotte und dem Abgesandten des Marktgrafen
|Garnison=ein Bataillon der königl. Armee,<br>mehrere Kriegsschiffe der königl. Flotte
|Gasthöfe=Sehr viele Gasthäuser für Händler und Reisende
|Besonderheiten= in riesiger Hafen über eine Länge von über zwei Meilen erstreckt,<br>Hauptumschlagsplatz für die bekannte Balamade, von Port Lamar wird das seltene Handelsgut in ganz Altrageria verkauft

Wenn man mit dem Schiff in Port Lamar ankommt, fällt einem als erstes auf, wie sich der Hafen über einen schier endlosen Küstenabschnitt erstreckt. <br>
Der Blick wandert nun vom weiten Hafenabschnitt höher zu den Häusern der Stadt, die wie gemalt den Hügel hinauf zu klettern versuchen.<br>
Geht man durch Port Lamars Straßen, atmet man immer noch die frische Seeluft ein. Niemals herrscht in den Straßen Ruhe und Stillstand. Irgendwer vermag immer etwas zu kaufen<br>
und irgendwer kann das auch immer anbieten. Gerade wo doch so viele unterschiedliche Händler hier vertreten sind. Ich möchte hier das Augenmerk auf die Zwerge und Orks legen, die ihr Schmiedegut zu äußerst angenehmen Preisen verkaufen. Wie es nicht anders zu erwarten war, gerade bei so vielen Seeleuten, Händlern, Zwergen und Orks, ist der Umgangston hier jedoch sehr rau. Bis auf eine Schlägerei unter Betrunkenen, in die man leicht verwickelt werden kann, hat man aber nichts zu befürchten.

An der Küste, dort wo der Anur in das Meer mündet, liegt Port Lamar. Die gewaltigen Ausmaße des Hafens und der Speicherstadt, mit einer Länge von zwei Meilen entlang der Küste, lassen die schon recht großen Häfen Anur'Thals und Elros' wie Miniaturen wirken. Außerdem ist Port Lamar eine wichtige Zwischenstation, denn hier werden Waren von den Hochsee-tauglichen Schiffen auf die Flussschiffe mit geringerem Tiefgang verladen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 License