Burgess

[[Kategorie:Balamar]]
Überarb|unfertig|Grom
=== Burgess ===
'''Einwohner:'''<br>
ca. 500 (100% Menschen)<br>

'''Wappen:'''<br>
silberner Drache auf dunkelrotem Grund<br>

'''Herrschaft/Politik:'''<br>
Geistiger Führer des Dorfes ist der Dorfälteste, der Drachenkrieger ist der oberster Befehlshaber der drei Kasten und dient dadurch als Verbindung zwischen Dorfältesten und Kasten <br>

'''Kasten:'''<br>

  • Kaste des Falken: Besteht aus leichtgerüsteten Bogenschützen (Bogen/Kurzschwert)
  • Kaste des Wolfes: Besteht aus mittelschwergerüsteten Plänklern (Anderthalbhänder/Bidenhänder)
  • Kaste des Bären: Besteht aus schwergerüstete Schlachtreihenkämpfern (Schild und Axt/Streitkolben)

<br>
'''Glaube:'''<br>
Glaube an die Drachen vom Dràgon-beinn mit dem Silberdrachen als obersten Hüter des Gleichgewichts von Stärke und Natur<br>

'''Besonderheiten:'''<br>

  • Krieger sind dem Schutz der umliegen Dörfen verschrieben um einen Stärkenausgleich sicherzustellen
  • Die Hilfe der gläserne Klinge wird aus Gründen des eigenen Glaubens und Stolzes abgelehnt aber dankend zur Kenntnis genommen

<big>'''Beschreibung'''</big><br>
Das Dorf Burgess ist das größte Dorf [[Der balmarische Norden|in den nördlichen Gebirgen Balamars]] und ist die Heimat des Beathach-Clan (gesprochen: beohach). <br>
Zu finden ist das Dorf am Wasserfall des großen Flusses Anur. Dort wo das Schmelzwasser der Gletscher in wildem Tosen in den Anur übergeht. Burgess liegt am Ostufer dieses Wasserfalls und wird durch ihn, genau wie durch die imposanten Felswände, die sich teilweise um das Dorf erheben, auf natürliche Weise geschützt. <br>
Doch das Dorf wird auch durch seine Einwohner geschützt. Ein äußerer Ring sowie ein innerer Ring aus Holzpalisaden macht ein Eindringen in dieses Dorf zu einem mühsamen Unterfangen. <br>
Der äußere Ring beherbergt die aus Holz geschaffenen, schlichten Häuser der Bewohner, die überwiegend Bauern, Fischern und auch Kriegern sind. <br>
Das Nötigste für das Überleben wird vom Dorf selber geschaffen. Die Bewohner betreiben eigenen Ackerbau, einfachsten Bergbau, Fischerei, Viehzucht und sind gute Jäger. <br>
Der innere Ring beherbergt die Stallungen der Pferde, die Kriegsschmiede, die Übungsplätze, den Sitz des Kriegsrates, mit den einzelnen Kasten, sowie den Sitz des Dorfältesten.

Der Dorfälteste ist der geistige Führer des Beathach-Clans. Er führt das Dorf mit weiser Hand und ist derjenige der als einziger mit den Drachen sprechen und ihnen den Willen der Menschen mitzuteilen vermag.

Der Kriegsrat besteht aus den vier fähigsten Kriegern des Dorfes. Einer aus jeder der drei Kasten. Der Kaste des Wolfes, der Kaste des Bären und der Kaste des Falken sowie dem Krieger des Drachen, der über allen Kasten steht.
Dieser fungiert als Berater des Dorfältesten in Kriegszeiten und führt stets die Krieger des Dorfes in der Schlacht in vorderster Front an.

Zu den Aufgaben der Kastenoberhäupter gehört nicht nur die Führung der Kasten und die Beratung in Kriegszeiten, sondern auch die Abnahme und Beurteilung der Prüfungen zur Aufnahme der jungen Recken in die Kriegerkasten.
Durch die Aufnahme in die Kriegerkasten ist es jedem möglich zum Oberhaupt einer der Kasten zu werden oder sogar zum Drachenkrieger ernannt zu werden um das Dorf anführen zu dürfen.

Doch trotz der Führung aus Kriegern hat sich das Dorf dem Schutz und der Verteidigung aller anderen Dörfer des Gebirges verschrieben, so wie der Silberdrache über alles Sein wacht.

Der Glaube an die Drachen des Dràgon-beinn (gesprochen: draagon-bäin „Drachenberg“) ist ein wesentlicher Bestandteil der Lebensweise des Beathach-Clans.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 License